en hr it

Die verbotenen "Abenteuer" in Opatija

Demnächst

Alle Veranstaltungen ansehen

Berühmten Romanzen

Erzherzog Rudolph und seine Gemahlin Stefanie weilten oft in Opatija, und die populäre Prinzessin setzte ihre regelmäßigen Besuche in der Stadt auch nach dem frühzeitigen Tod ihres Gemahles fort. Es ist kaum bekannt, dass zu dieser Zeit einer der größeren europäischen Hofskandale in Opatija passierte. Louise, die Schwester der Prinzessin, war mit dem sächsischen Thronfolger verheiratet. Während eines Sommeraufenthaltes in Opatija lernte sie aber den Kavallerieoffizier von Mattachich kennen (sein Neffe war der berühmte kroatische Dirigent Lovro von Matačić), mit dem sie eine Liebesbeziehung einging. Nachdem die Affäre zum Vorschein kam, verlor der junge Offizier seinen Rang und seinen Adelstitel und endete im Gefängnis, und Louise wurde ins Irrenhaus gesperrt. Die Prinzessin empörte sich über diese Ungerechtigkeit und konnte für ihre Schwester schon bald die Freiheit erwirken. Erzherzog Rudolf, Stephanies Ehemann, kam ebenfalls oft zu “Gesundheitsreisen” nach Opatija. Seine Beziehung mit Annie Kuranda, Ehefrau des Direktors der ungarischen Seefahrtgesellschaft Adria, wurde besonders bekannt.

Ein weiterer, ganz besonderer Gast Opatijas war Erzherzog Ludwig, ein ungewöhnlicher Mensch, der als großer Gegner der für den Wienerhof typischen Biederkeit bekannt war. Damalige Medien berichteten häufig von seinen abwegigen Belustigungen und Veranlagungen. Beispielsweise waren die Matrosen auf seiner Jacht eigentlich verkleidete junge Mädchen. Außerdem besaß er einen Harem mit vielen Frauen.

Doch der berühmteste Verführer, der Opatija oft besuchte, war Otto von Habsburg. Seine ausgelassene Lebensweise war zu dieser Zeit ein populäres Thema in der ganzen Monarchie. Man behauptete, dass er Frauen wie Anzüge wechselte. Kaiser Franz Josef tolerierte Ottos Abenteuer bis Marie Schlanzer, eine berühmte Ballerina und Sängerin aus Wien, an die Reihe kam. Diese Beziehung dauerte länger als alle davor, wobei das Paar sogar zwei Kinder hatte. Um die Familienehre zu retten, “verbannte” der Kaiser Marie nach Opatija und verfügte, sie solle den Arzt Kohn heiraten, dem eine Villa und ein Adelstitel übereignet wurden. Das Ehepaar hatte später ein drittes Kind, aber Marie und der Erzherzog setzten ihre Affäre fort.

Kaiser Franz Josef haben wir bereits als Schützer der Familienehre der Habsburger Dynastie erwähnt, doch war er selbst sündenfrei? Natürlich nicht. Seine Beziehung mit der bekannten Schauspielerin Catarina Schratt war mehr oder weniger allen bekannt. Das Paar wurde oft bei romantischen Spaziergängen in Opatija und benachbarten Orten gesehen. Dabei führte der Kaiser mit der Geliebten eine viel innigere Beziehung als mit der eigenen Frau. Catarina war die Liebe seines Lebens, die Frau, die ihn bis zum Ende, bis zum letzten Atemzug auf dem Sterbebett, begleitete, obwohl ihr nicht gestattet war, beim Begräbnis anwesend zu sein.

Besuchen Sie den romantischen Riviera in Kroatien

Wie Sie sehen, hat Opatija viele interessante Geschichten über große verbotene Liebesbeziehungen und Abenteuer zu erzählen. Aber wie sieht die Gegenwart aus? Es liegt an Ihnen, die Tradition der großen Liebesgeschichten an der berühmten Riviera fortzusetzen…

Unterkunft-Vorschläge